Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

für die Vermietung der Apartments im Seehaus in St.Wolfgang

Version vom 4. März 2021

1. Vertragsabschluss (Mietvertrag)

Mit der verbindlichen Buchung eines Apartments, die per Internet, aber auch schriftlich oder telefonisch erfolgen kann, kommt es zu einem entsprechenden Vertragsabschluss zwischen Mieter/Mieterin – folglich als Gast bezeichnet – und Vermieterin. Der Vertrag wird wirksam, wenn sämtliche geforderten Angaben vorliegen und die schriftliche Bestätigung zur Buchung durch die Vermieterin erfolgte. Das Vertragsverhältnis gilt als aufgehoben, wenn – wie in Punkt 2 formuliert – die Zahlungsfristen nicht eingehalten werden.

2. Zahlungsfristen

Zur Bestätigung Ihrer Reservierung ist eine Vorauszahlung von 50 % des Gesamtpreises der Reservierung innerhalb von 14 Tagen nach Buchungseingang zu überweisen, spätestens jedoch 30 Tage vor der geplanten Ankunft. Der restliche Betrag kann bis 14 Tage vor Ihrer Anreise überwiesen werden. Sollte die Reservierung weniger als 30 Tage vor der Anreise getätigt werden, ist der gesamte Mietpreis umgehend zu überweisen. Bitte beachten Sie, dass die Reservierung automatisch ihre Gültigkeit verliert, wenn der Anzahlungsbetrag nicht bis zum genannten Datum auf dem Konto eingelangt ist. Die Bankverbindung entnehmen Sie bitte der Reservierungsbestätigung, welche Sie nach getätigter Buchung per Mail erhalten.

3. Bezug des Mietobjektes (Anreise)

Das Mietverhältnis beginnt am Anreisetag mit der Übernahme der Ferienwohnung ab 15:00 Uhr und endet am letzten Tag, sofern nicht anderes vereinbart, um 10:30 Uhr. Abweichende Zeiten können bei Bedarf bei der Vermieterin angefragt werden.

4. Zimmerkarte (Schlüssel)

Am Anreisetag werden nach Vorlage der Buchungsbestätigung die Zimmerkarten für das Mietobjekt ausgehändigt. Bitte geben Sie Bescheid, falls Sie außerhalb der Check-In-Zeiten anreisen. Gerne hinterlegen wir Ihnen in diesem Fall Ihre Zimmerkarten im Schlüsselsafe beim Eingangsbereich.

Der Verlust einer Karte ist umgehend zu melden, um einen unautorisierten Zutritt zu verhindern.

5. Abreise

Am Abreisetag ist die Ferienwohnung, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde, bis 10:30 Uhr in einem ordnungsgemäßen, sauberen Zustand (Endreinigung ausgenommen), gemäß der vereinbarten Abreden und den Festlegungen der Hausordnung zurückzugeben. Türen und Fenster sind zu schließen. Sämtliche Zimmerkarten sind persönlich auszuhändigen. Der Vermieterin oder deren Beauftragten steht das Recht einer detaillierten Kontrolle und etwaigen Durchführung einer Abnahmehandlung zu.

6. Personen

Das Mietobjekt wird nur für die vertraglich vereinbarten Personen laut Buchung zur Verfügung gestellt. Nachträgliche Änderungen bedürfen einer schriftlichen Erlaubnis der Vermieterin. Dies gilt insbesondere für Übernachtungen weiterer Personen. Für den Fall von Zuwiderhandlungen ist die Vermieterin berechtigt, die nicht in der Buchung aufgeführten Personen aus der Ferienwohnung zu verweisen. Im Übrigen können Zuwiderhandlungen etwaige Schadenersatzansprüche begründen.

7. Haustiere

Das Mitbringen von Haustieren ist nicht gestattet.

8. Nutzungsregeln

Innerhalb der Ferienwohnungen sowie innerhalb des Gebäudes ist das Rauchen nicht gestattet.

9. Instandhaltung der Ferienwohnungen

Der Gast verpflichtet sich, die gemieteten Räumlichkeiten samt Inventar pfleglich zu behandeln und vor jeglichen Schäden zu bewahren. Während der Mietzeit entstandene Schäden an der Ferienwohnung und auf dem Wohngrundstück bzw. Fehlbestände am Inventar hat der Gast zu ersetzen, es sei denn, es wird nachgewiesen, dass den Gast oder die begleitenden Personen an der Entstehung des Schadens oder des Fehlbestandes kein Verschulden trifft. Feststellungen zur Unvollständigkeit des Inventars oder bestehender bzw. eingetretener Mängel am Mietobjekt hat der Gast unverzüglich der Vermieterin anzuzeigen, anderenfalls stehen der Vermieterin darauf beruhende Ersatzansprüche zu.

10. Pflichten der Vermieterin

Mit dem wirksamen Abschluss des Vertrages ist die Vermieterin zur vertragsgerechten Bereitstellung und Übergabe des Mietobjektes verpflichtet. Sollte trotz aller Sorgfalt der Vermieterin bzw. durch von der Vermieterin nicht zu vertretende Umstände (Unwetterkatastrophen, Brand, Explosion, Schäden am Haus, Vandalismus etc.) die Ferienwohnung nicht, wie vereinbart durch den Gast genutzt werden können, haftet die Vermieterin ausschließlich in Höhe des vereinbarten und gezahlten Mietpreises. Die Vermieterin haftet nicht für Schäden, die außerhalb seines Verantwortungsbereiches liegen, insbesondere bei Bauarbeiten (einschl. Straßenarbeiten) in der Nachbarschaft.

11. Rückabwicklung des Vertrages

Für den Fall des Rücktrittes hat der Gast der Vermieterin einen Aufwendungsersatz zu entrichten.

Stornobedingungen bei Stornierung

innerhalb von 24 Stunden nach Buchungseingang:

Kostenlos

bis 1 Monat vor geplanter Ankunft:

Kostenlos

bis 14 Tage vor geplanter Ankunft:

Stornogebühr 50% des Gesamtpreises

ODER auf Anfrage

Storno- und Bearbeitungsgebühr 10% + Gutschein über 40% des Gesamtpreises

Bis 3 Tage vor der geplanten Ankunft:

Stornogebühr 100% des Gesamtpreises

ODER auf Anfrage

Storno- und Bearbeitungsgebühr 50% + Gutschein über 50% des Gesamtpreises

weniger als 3 Tage vor der geplanten Ankunft
oder bei Nichtanreise (No-Show):

Stornogebühr in Höhe von 100% des Gesamtpreises

Coronabedingte Stornobedingungen:

Kostenloses Storno wegen des Coronavirus ist derzeit nicht generell möglich.
Jedenfalls akzeptieren wir derzeit kostenloses Storno von Gästen, die aufgrund von offiziellen Reiseeinschränkungen zum Zeitpunkt der geplanten Anreise nicht anreisen können (zB. Reiseverbote, Grenzsperren, Reisewarnung, Flugverkehr eingestellt) und dies zum Zeitpunkt des Stornos als sicher oder sehr wahrscheinlich gilt. Sollten Sie wegen einer persönlichen Erkrankung nicht anreisen können, so klären Sie bitte mit einer evtl. abgeschlossenen Reiseversicherung (bei manchen Kreditkarten enthalten), ob diese die Stornogebühr übernimmt, wir stellen Ihnen die Stornogebühr in Rechnung.

Maßgebend für die Stornierungsfrist ist der Eingang der schriftlichen Rücktrittserklärung bei der Vermieterin (E-Mail ausreichend). Die vorzeitige Abreise des Gastes, die der Vermieterin anzuzeigen ist, berechtigt diesen nicht zur Geltendmachung von Rück- oder Schadenersatzforderungen. Der Gast schuldet auch für diesen Fall den vereinbarten Mietzins. Falls der Gast vom Vertrag zurücktritt und gleichzeitig eine Person stellt, die schriftlich erklärt, dass sie die vereinbarten Bedingungen übernimmt, wird die Vermieterin eine neue Buchungsbestätigung erstellen.

12. Nutzungsregeln

Die in den Ferienwohnungen ausgelegten Hausordnungen für die jeweiligen Ferienwohnungen und die Grundstücke sind Bestandteil der allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Nutzung des DSL-Internetzugangs über WLAN sind zusätzlich die im Anhang befindlichen „WLAN – Nutzungsregeln“ zu berücksichtigen.

13. Gerichtsstand

Für etwaige Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist das Bezirksgericht Bad Ischl zuständig.